Die Rate der Blutplättchen im Blut eines Kindes. Was nimmt die Zunahme oder Abnahme?

Es ist sehr wichtig, den Blutzustand des Kindes zu überwachen, da viele Pathologien und Abnormalitäten im Körper durch klinische Routineanalysen erkannt werden können. Viele Eltern wissen, dass Hämoglobin aufrechterhalten werden muss, aber nur wenige wissen, was Thrombozyten sind und welche Rolle sie im Körper spielen.

Inhaltsverzeichnis:
  • -Norm
  • Ursachen von Blutplättchen im BlutIhre Hauptaufgabe besteht darin, die Blutgerinnungsprozesse zu regulieren, in flüssiger Form zu halten und die Blutungen zu reagieren und zu beseitigen, indem sie die Schädigungsstelle mit einem Thrombus "abdichten".Eine Abnahme oder ein Anstieg der Blutplättchen bei einem Kind ist an sich keine Krankheit, sondern kann vom Arzt als Signal für den Körper über den vorhandenen pathologischen Prozess und als Grund für die Durchführung einer zusätzlichen Untersuchung angesehen werden.

    Lassen Sie uns genauer untersuchen, wie hoch die Blutplättchenrate im Blut eines Kindes ist und unter welchen Bedingungen ein niedrig

    er oder erhöhter Spiegel dieses Indikators beobachtet werden kann.

    zum Inhalt ↑

    -Norm

    Die Anzahl der Thrombozyten wird im Labor nach dem vollständigen Blutbild bestimmt. Dieser Indikator ist wichtig für die Gesamtbewertung der Gesundheit des Babys, da er zur Beurteilung der Blutgerinnung und zur Ermittlung der Fähigkeit des Körpers, verschiedenen Blutungsarten standhalten kann.

    Die Normen für das Blutplättchen werden für Kinder je nach Alter festgelegt:

    • für Neugeborene - 180-490 * 109 / l;
    • von 10 Tagen bis zu einem Jahr - 150-400 * 109 / l;
    • älter als ein Jahr und ein Leben lang - 160-380 * 109 / l;
    • Bei Mädchen in der Pubertät während der ersten Regelblutung kann der Blutplättchenwert auf 75-220 * 109 / l absinken.

    Es ist zu beachten, dass die Anzahl der Blutplättchen während des Tages nicht konstant ist und die Testergebnisse variieren können, wenn eines morgens und eines abends durchgeführt wird. Darüber hinaus zeigte sich eine deutliche Abnahme des Niveaus während der Frühlingsperiode und eine Zunahme nach starker körperlicher und emotionaler Belastung und Überlastung. Die Einnahme bestimmter Medikamente( insbesondere Antibiotika) kann zu einem verfälschten Bluttestergebnis führen.

    zum Inhalt ↑

    Ursachen für niedrige Blutplättchen bei einem Kind

    Ein niedriger Blutplättchengehalt bei einem Kind wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Dieser Zustand führt zu einer Verschlechterung der Gerinnungsfähigkeit des Blutes, das Blut wird zu "flüssig", was zu vermehrten Blutungen führen kann. Für Kinder kann eine solche Situation eine größere Gefahr für Gesundheit und Leben darstellen, da Babys besonders anfällig für verschiedene Verletzungen, Stürze und Quetschungen sind. Bei einer Thrombozytopenie werden die Blutgefäße zu schwach und verlieren ihre frühere Elastizität. Daher steigt das Risiko von inneren Blutungen erheblich.

    Mögliche Ursachen für herabgesetzte Thrombozyten bei einem Kind:

    • allergische Reaktionen( häufig auf Medikamente);
    • -Intoxikation;
    • Langzeitanwendung bestimmter Antibiotika, Diuretika, Analgetika, Corticosteroide;
    • Anämie;
    • Mangel an Vit. B12 oder Folsäure;
    • einige Virus- und Infektionskrankheiten( zB Tuberkulose);
    • Hyperthyreose( verstärkte Schilddrüsenfunktion) und Thyreotoxikose( erhöhte Produktion von Schilddrüsenhormonen);Angeborene
    • -Gerinnungsstörung( DIC);
    • akutes Nierenversagen oder dessen Behandlung mit einer künstlichen Niere( Hämodialyse).

    Es kann vermutet werden, dass im Blut eines Kindes nicht genug Blutplättchen vorhanden sind, auch wenn einige charakteristische Merkmale vorliegen:

    • -Hämatome treten auch nach geringfügigen Berührungen und Wirkungen auf der Haut am Körper auf;Bei
    • treten häufig Nasenblutungen oder rektaler Blutfluss auf.
    • nach Wunden und Blutabschneidungen lange und problematisch;
    • auf der Haut erscheinen kleine rote Punkte, Retikulums und Sternchen;
    • bei Mädchen kann unerklärlich lang und schwer sein.
    • Zahnfleischbluten.

    Wenn bei einem kürzlich geborenen Kind die Blutplättchen signifikant reduziert sind und an seinem kleinen Körper ständig unerklärliche Blutergüsse auftreten, kann der Arzt beim Neugeborenen eine angeborene Hämophilie diagnostizieren. Ein Kind mit einer solchen Diagnose sowie ein Kind mit Thrombozytopenie muss vor allen Arten von Verletzungen und Quetschungen besonders geschützt werden, da sich an den Verletzungsstellen ein Entzündungsprozess entwickeln kann.

    Wenn niedrige Blutplättchen bei einem Kind einer der Indikatoren für eine zugrunde liegende Erkrankung sind, sind keine besonderen Maßnahmen zur Beseitigung dieser Erkrankung erforderlich, und der Blutzustand wird normalisiert, nachdem das Hauptproblem beseitigt ist.

    Wenn der Indikatorstand auf einen kritischen Punkt gefallen ist, z. B. auf 20-50 * 109 / l, ist ein Notfall-Krankenhausaufenthalt der Mutter mit dem Kind erforderlich.

    Die folgenden Methoden werden zur Behandlung von Kindern angewendet:

    • Intravenöses Immunglobulin;
    • -Nährspendermilch sowie Transfusion von Blutplättchenmasse von Verwandten oder einem Spender;
    • unter Ascorbinsäure und Rutin;Intravenöse
    • -Glucocorticosteroide;
    • Prednisonbehandlung.

    Wenn die Blutplättchen beim Kind auf akzeptable Werte abgesenkt werden, wenn die Behandlung zu Hause organisiert werden kann, versuchen Sie, nicht zu viel körperliche Aktivität mit dem Kind auszuüben, sich weniger zu bewegen, ruhige Spiele zu spielen, sich öfter zu entspannen und den richtigen Tagesablauf zu schaffen, bei dem der Schlaf nicht verschwindetweniger als 10-12 Stunden.

    zum Inhalt ↑

    Erhöht

    Ein Zustand, bei dem die Blutplättchen bei Kindern signifikant ansteigen, wird als Thrombozytose bezeichnet. Diese Krankheit kann bei Kindern in jedem Alter auftreten. Normalerweise stellt ein Arzt eine Thrombozytose von über 600 * 109 / l fest.

    Unterscheidung zwischen primärer und sekundärer( symptomatischer) Thrombozytose.

    Primary entsteht in der Regel aufgrund einer Verletzung( oder eines Defekts) von Knochenmarkstammzellen, beispielsweise wenn ein Tumor auftritt.

    Hohe Blutplättchen bei einem Kind oder sekundäre Thrombozytose im Zusammenhang mit der Entwicklung verschiedener Erkrankungen:

    • -Tuberkulose;
    • hämolytische( oder Eisenmangel) Anämie;
    • Osteomyelitis;
    • -Zirrhose;
    • -Milzentfernung;Maligne
    • -Tumoren;
    • Verletzung und Entzündung;
    • Virus-, Pilz-, Bakterien- und andere Infektionen in akuter Form;
    • großer Blutverlust nach der Operation.

    Eine erhöhte Anzahl an Blutplättchen im Blut des Kindes kann auf Anzeichen von Schwere und Schwellung der Gliedmaßen, Schmerzen in den Fingerspitzen, Jucken der Haut, bläuliche Farbe der Lippen, Beine und Hände, Kälte bei Berührung der Gliedmaßen hinweisen, manchmal starke Hypoxie( Sauerstoffmangel).

    Wenn ein Kind einen hohen Thrombozytengehalt hat, ist eine zeitnahe und qualitativ hochwertige Diagnose und weitere Behandlung der Erkrankung, die zum Anstieg des Indikators geführt hat, erforderlich.

    Darüber hinaus ist für ältere Kinder eine ausgewogene Ernährung erforderlich. In der Diät sollten Lebensmittel mit Jod, Eisen, Kalzium und Lebensmitteln angereichert sein, die zur Verdünnung des Blutes beitragen.

    Eltern sollten den Gesundheitszustand Ihrer Nachkommen ständig überprüfen, da bei manchen Kindern verminderte oder erhöhte Blutplättchen ein Signal sein können. Krankheiten im Anfangsstadium zu behandeln, ist viel einfacher als ihre laufende Form.

    Gesundheit für Sie und Kinder!