Norm Basophile im Blut. Gründe für den Rückgang

Basophile werden weiße Blutkörperchen genannt, die im Granulozytenprozess im Knochenmark vorkommen. Eine kleine Menge davon gelangt in den Blutkreislauf sowie in Gewebe und Organe. Basophile bestehen aus großen Körnern, Granulaten und Läppchen, zu denen die aktiven Komponenten gehören, die zur Kontrolle und Zerstörung von Fremdkomponenten im Körper erforderlich sind. Basophile sowie Eosinophile und Neutrophile gehören zur Untergruppe der Leukozyten und werden normalerweise in Gegenwart eines Entzündungsprozesses oder einer Reaktion im Körper aktiviert.

Inhaltsverzeichnis:
  • Was sind Basophile im Blut?
  • -Norm bei Erwachsenen und Kindern
  • Überschreiten der Basophilenrate im Blut
  • Basophilen gesenkt

Bei der Blutentnahme werden unter Laborbedingungen alle Elemente in der Leukozytenformel gezählt, da jede Untergruppe ihre eigene Rolle im menschlichen Körper hat und das detektierte Ergebnis rechtzeitig erkannt werden kannoder vermuten eine bestimmte Abnormalität oder Pathologie. Um

die Ergebnisse ihrer Analysen selbstständig verstehen zu können, müssen Sie eine Vorstellung davon haben, welche Zellen für was verantwortlich sind und wie hoch ihre Rate sein sollte. Heute werden wir darüber sprechen, was Basophile in der Blutanalyse sind, welche Rolle sie spielen und was durch ihre Abweichung von den Standardwerten angezeigt werden kann.

zum Inhalt ↑

Was sind Basophile im Blut?

Manchmal werden Basophile Blutspäher genannt. Aufgrund der Tatsache, dass eine einzelne Zelle viele hochaktive Substanzen Serotonin, Prostagladine, Histamin und Leukotriene enthält, setzen die Basophilen sofort beim ersten Kontakt mit einem Fremdpartikel oder Allergen ihren gesamten Inhalt frei und blockieren so den "Feind".Es ist daher kein Zufall, dass die Basophilen spöttisch Scouts gerufen haben. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, zuerst den Feind zu finden, ihn zu fesseln und andere Streitkräfte um Hilfe zu rufen, die ihn bewältigen und einen Sweep ausführen.

Abgesehen davon, dass Basophile zusammen mit anderen Leukozytenstrukturen an verschiedenen entzündlichen Prozessen beteiligt sind, wird ihre Hauptfunktion als Teilnahme an allergischen Wirkungen auf den Körper angesehen. Diese weißen Blutkörperchen spielen auch eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung und sorgen für den Blutfluss in kleinen Gefäßen.

Dies ist nicht das letzte, was Basophile im Blut verursachen. Diese granulären Leukozyten spielen eine weitere wichtige Rolle, um verschiedene Gifte aus dem Körper zu entfernen. Wenn Bisse von giftigen Insekten oder Schlangen auftreten, können Basophile die Wirkung toxischer Substanzen verlangsamen oder vollständig beseitigen.

Je nach Gehalt der Basophilen in der einen oder anderen Menge ist es möglich, Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand zu ziehen oder Fehlfunktionen zu erkennen. Zunächst müssen Sie jedoch wissen, wie sich die Norm von Basophilen im Blut befindet.

zum Inhalt ↑

-Norm bei Erwachsenen und Kindern

Da Basophile Bestandteil der Leukozytenformel sind, wird ihre Anzahl als Prozentsatz der Hauptzahl weißer Blutkörperchen gemessen. Für Erwachsene und Kinder gibt es Grenzwerte, bei denen der Indikator normal ist.

Der Gehalt an Basophilen im Blut eines Erwachsenen gilt als normal, wenn der Index im Bereich von 1 bis 5% liegt. Wenn der Parameter als Anzahl der Zellen pro Liter Blut betrachtet wird, sollte der absolute Gehalt der Basophilen normalerweise 0,05 * 109 / l nicht überschreiten.

Bei Kindern ist der Indikator normal, wenn er zwischen 0,4 und 1% liegt. Wenn die Ergebnisse stark überschätzt werden, ist dies ein Signal dafür, dass bestimmte Faktoren den Körper des Kindes beeinträchtigen oder entzündliche oder allergische Prozesse auftreten.

Die Rate der Basophilen im Blut von Frauen kann aufgrund einiger physiologischer und natürlicher Prozesse leicht variieren. Beispielsweise wird während der Menstruation oder beim Eisprung ein leichter Anstieg des Indikators beobachtet, da zu dieser Zeit der Östrogenspiegel im Blut ansteigt, was wiederum den quantitativen Gehalt an Basophilen beeinflusst. Auch Basophile, die Norm bei Frauen ändert sich, wenn bestimmte Hormonarzneimittel, Östrogen und Kortikosteroide eingenommen werden.

zum Inhalt ↑

Zu hohe Basophilenrate im Blut

Wenn der Index stark von der Norm abweicht, handelt es sich wahrscheinlich um eine Krankheit wie die Basophilie. Die Ursachen dieses Zustands sind sehr unterschiedlich und können physiologischer und pathologischer Natur sein.

Der Spiegel kann überschätzt werden, wenn sich eine Person nach einer akuten Infektion oder Entzündung in einer endgültigen Erholungsphase befindet. Die Gründe für den Anstieg der Basophilen im Blut können auch mit dem Vorliegen der Erkrankung des Patienten in chronischer Form zusammenhängen. Die Zunahme der Basophilen wirkt sich häufig auf den Eisenmangel im Körper aus.

Weitere Informationen zu den Gründen für die Erziehung eines Kindes oder Erwachsenen finden Sie unter http: //vseproanalizy.ru/.Ein übermäßiger Anstieg der weißen Granularzellen kann jedoch auf das Vorhandensein bestimmter pathologischer Zustände und Krankheiten hinweisen, wie z. B.:

  • akute Hepatitis;
  • Lungen- oder Bronchialkrebs;
  • Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • -Diabetes;Entfernung der Milz durch
  • ;
  • verschiedene Arten von Vergiftungen;
  • akute gastrointestinale Pathologie: Ulkus oder Colitis ulcerosa, Gastritis und andere;
  • Bluterkrankungen zum Beispiel.myeloische Leukämie oder akute Leukämie;
  • Windpocken;
  • -Röntgenstrahlen;
  • akute Virusinfektionen;
  • allergische Manifestationen.

Basophile sind am häufigsten an allergischen Entzündungen beteiligt, d.bei Überempfindlichkeitsreaktionen des augenblicklichen und verzögerten Typs.

Wenn Sie eine erhöhte Anzahl von Basophilen im Blut feststellen, sollten Sie den Besuch beim Arzt nicht verschieben. Die Methode der klinischen und diagnostischen Studien, Untersuchung und zusätzliche Tests wird der Arzt die Ursache der Basophilie bestimmen und eine angemessene Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung verschreiben.

zum Inhalt ↑

Basophile reduziert

Das Fehlen von Basophilen im Blut oder eine signifikante Abnahme ihres Spiegels wird als Basopenie bezeichnet. Ein solcher Zustand kann diagnostiziert werden, wenn der Gehalt an Basophilen im peripheren Blut weniger als 0,01 * 109 / l beträgt. Selbst für Spezialisten ist es problematisch, sofort konkrete Schlussfolgerungen zu ziehen. Oft geht es jedoch darum, den Leukozytenvorrat im Körper zu erschöpfen. Wenn Basophile bei einem Erwachsenen reduziert werden, können die Ursachen ganz unterschiedlich sein. Die häufigsten sind:

  • akute Langzeitinfektionskrankheiten;
  • Erschöpfung des Körpers;
  • Stresssituationen, anhaltende Nervenüberlastung;
  • erhöhte körperliche Anstrengung;
  • Hyperthyreose - eine signifikante Erhöhung und Hyperaktivität von Schilddrüsenhormonen;
  • langfristige Verwendung von Prednisolon oder anderen Arten natürlicher Hormonhormone;
  • -Pneumonie im akuten Stadium;
  • Itsenko-Cushing-Krankheit;

Der Basophilengehalt nimmt im ersten Trimenon der Schwangerschaft häufig ab, da das Hormon Progesteron auf den Körper wirkt und das Gesamtvolumen der flüssigen Blutfraktion erhöht wird.

Wenn Sie im Bluttestbericht feststellen, dass Basophile fehlen, was bedeutet das? Sie sollten nicht sofort den Alarm auslösen und sich selbst Diagnosen überlegen oder sich selbst behandeln, Sie sollten einen Arzt zur Klärung konsultieren, da nicht alle Situationen, die zu einem Rückgang der Basophilen führen, eine sofortige Reaktion erfordern. Oft wird der Indikator unabhängig von der Zeit normalisiert. Wenn Basophile bei einem Erwachsenen 0 sind, das heißt, sie werden in Blutabstrichen überhaupt nicht gefunden, kann dies die Grenze der Norm sein. Es ist nicht möglich, Abweichungen von der Norm zu ignorieren, aber Sie sollten auch nicht in Panik geraten.

Eine Abnahme des absoluten Gehalts an Basophilen im Blut bringt meistens keinen besonderen diagnostischen Wert mit sich, da die Konzentration an Basophilen im peripheren Blut vernachlässigbar gering ist. Für ein vollständigeres Bild wird diese absolute Zahl mit der relativen verglichen.

Um den Spiegel bestimmter Blutkörperchen zu normalisieren, ist es notwendig, mit einem Spezialisten zu besprechen. Manchmal müssen Sie nur bestimmte Medikamente absetzen oder eine spezielle Diät mit Milch-, Gemüse- und Obstgehalt einhalten.

Bleiben Sie gesund!